Archiv für den Monat April 2009

Carlights unterstützt Jugend Forscht

Auf Nachfrage von Nils Töpke und Simon Juras stellten wir der Hoffmann-von-Fallersleben Schule in Braunschweig unseren 7″ TFT VGA Touchscreen Monitor CM13 zur Verfügung. Einsatz fand dieser im Projekt C(ar)-M(ultimedia)-S(ystem) für den Jugend-Forscht Entscheid Region Braunschweig. Zu aller Überraschung ging Platz 1 in der Kategorie Technik an das Team der Hoffmann-von-Fallersleben Schule Braunschweig. Es wurden drei erste Plätze in der Kategorie Technik vergeben, da sich die Jury nicht entscheiden konnte.

Anschluss Profi Rückfahrkamera

Die Profi Rückfahrkamera verfügt über drei Anschlüsse, Spannungsversorgung, Video und Audio Signal. Je nach Anschlusskabel verwenden Sie bitte den BNC auf Chinch Adapter für das Videosignal.

Belegung Profi Rückfahrkamera

Belegung Profi Rückfahrkamera

Der Anschluss mit unserem universal Rückfahrkamera Anschlusskabel 15 Meter kann wie u.a. erfolgen. Die Grüne Leitung kann, wenn von Ihrem Monitor unterstützt, mit der Rückfahrleuchte verbunden werden. Dies ermöglicht ein automatisches Einschalten bei einlegen des Rückwärtsganges. Die Kamera kann vorn mit Spannung versorgt werden. Evt. direkt über die Zündung, dann ist die Kamera aktiv sobald das Fahrzeug gestartet wird und kann nach belieben hinzu geschalten werden. Möchten Sie die Kamera nur nutzen sobald der Rückwärtsgang eingelegt ist, so können Sie die Spannung hier ebenfalls vom grünen Kabel / Rückfahrleuchte abgreifen.

Anschluss Profi Rückfahrkamera

Anschluss Profi Rückfahrkamera

Test Auto DVB-T Tuner

Tuner ist nicht gleich Tuner. Grade in DVB-T Randgebieten lassen sich Unterschiede im Empfang während der Fahrt feststellen. Hier sehen Sie ein Video zum Test im Vergleich des Modells DVB-2008 und DVB423.

TV Empfang während der Fahrt möglich?

Grundsätzlich muss man dazu sagen, das der Empfang von DVBT im Fahrzeug während der Fahrt von vielen Faktoren abhängig ist. Grundvoraussetzung ist die Verfügbarkeit des DVB-T überhaupt, anliegende Signalstärke, Beschaffenheit der Umgebung wie auch die Wahl der richtigen Antenne.

Zudem gibt es zwei Arten von mobilen DVBT Receivern. Einmal die so genannten Single Receiver (wie z.B. unser Modell DVB422) und den True Diversity Doppel Tuner (wie z.B. unser Modell DVB423).

Vor dem Kauf eines Receivers sollten Sie sich die Frage stellen, wo oder wie effektiv Sie den Receiver nutzen möchten. Streben Sie eine Verwendung nur im Stand oder bei geringeren Geschwindigkeiten in der Stadt, wie Beispielsweise ein Taxifahrer an, dann ist der Single Receiver genau das richtige Gerät für Sie. Der Single Receiver verfügt über einen internen Tuner (Empfänger) und bietet den Anschluss für eine Antenne. Bei optimalen Bedingungen und voller Signalstärke sind in Ballungszentren um die 100 km/h möglich, auch hören wir von Kunden das teilweise 140 km/h erreicht wurden, dies zählt aber eher zur Ausnahme.

Möchten Sie den Receiver auf längeren Überlandfahrten oder bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn nutzen, so kommen Sie um den Kauf eines True Diversity Doppel Tuners nicht herum. Da das DVB-T Signal auf langen Strecken nie konstant ist werden an den Receiver besondere Anforderungen gestellt. Die True Diversity Receiver verfügen gegenüber den Single Receiver über zwei verbaute Tuner (Empfänger) und ermöglichen somit auch den Anschluss von zwei Antennen. Dadurch liegt das Signal im Receiver doppelt an und die intelligente Diversity Schaltung verarbeitet dabei immer nur das beste bzw. Stärkste Signal. Was den Vorteil bietet, wenn auf Antenne 1 das Signal abreist, meist an Antenne 2 noch ein Signal vorhanden ist, was verarbeitet werden kann. Dies geschieht natürlich blitzschnell und unbemerkt im Hintergrund und ermöglich Ihnen beste Empfangsergebnisse in schlechter versorgten DVB-T Gebieten und den Betrieb bei Geschwindigkeiten bis 250 km/h.

DVB-T ist noch nicht überall in Deutschland und Europa verfügbar, wird aber weiter ausgebaut. Eine Übersichtsicht der Verfügbarkeit finden Sie auf den offiziellen Webseiten des DVB-T.